Weihnachten

Weihnachten















Hinweise für die Weihnachtszeit


Zur Weihnachtszeit steigt die Zahl der Brände. Adventsgestecke und Weihnachtsbäume geraten in Brand und können nicht nur hohe Sachschäden verursachen, sondern auch Leben gefährden. Brennende Kerzen können beispielsweise Teile der Dekorationen entzünden. Oft reicht bereits die Wärmestrahlung aus. Ursache von Bränden sind aber auch trockene Gestecke und Weihnachtsbäume oder Streichhölzer, deren glimmende Partikel noch Stunden später ein Feuer verursachen. Deshalb sollte Sorgfalt im Umgang mit offenen Feuer in den eigenen vier Wänden im Mittelpunkt stehen. Um gefährliche Brände zu vermeiden, sind folgende Tipps zu beachten:


  • Wachskerzen sollten auf feuerfesten Kerzenständern und Unterlagen stehen.
  • Am sichersten sind Metall-, Porzellan- und Steingutwaren. Achten Sie auf einen ausreichend Abstand zu umliegenden und leicht entflammbaren Materialien  wie beispielsweise Vorhänge und Gardinen.
  • Lassen Sie Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen.
  • Kinder dürfen nicht mit Feuer spielen. Feuerzeuge und Streichhölzer sollten an einem sicheren Ort aufbewahrt werden.
  • Kerzen sollten rechtzeitig gelöscht werden, bevor sie komplett herunterbrennen.
  • Weihnachtskerzen am Baum sollten so angebracht werden, dass die Zweige kein Feuer fangen können. Die Kerzen sollten von oben nach unten angezündet werden. Löschen Sie sie in umgekehrter Reihenfolge.
  • Idealerweise kaufen Sie den Weihnachtsbaum erst kurz vor dem Fest und prüfen, ob er frisch ist. Beim Aufstellen sollten Sie darauf achten, dass er so fest im Ständer steht, dass er nicht umfallen kann.
  • In der Nähe von brennenden Kerzen sollten Löschmittel wie Blumenspritze, Gießkanne oder Wassereimer bereit gestellt werden.


 


Quelle: