Sturm

Sturm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das richtige Verhalten VOR dem Sturm:

 

  • Alle Türen und Fenster müssen verschlossen werden.
  • Sie sollten leichte Gegenstände, die draußen stehen, ins Haus stellen und Ihr Auto, wenn Sie die Möglichkeit haben, in Ihre Garage stellen.
  • Halten Sie sich möglichst nicht mehr im Freien auf.
  • Sollten sie auf einer längeren Fahrt mit dem Auto unterwegs sein, brechen sie die Fahrt ab um sich einen geschützten Ort zu suchen
  • Sie sollten Ihr Auto nicht unter Bäumen oder direkt neben Häusern, denn dort besteht die Gefahr, dass es durch Ziegel oder Äste beschädigt wird.

 

Das richtige Verhalten WÄHREND des Sturms:

 

  • Sie dürfen auf keinen Fall ihre Räumlichkeiten verlassen, denn draußen besteht ständig die Gefahr von umstützenden Bäumen, herunterfallenden Ziegeln, o.ä.
  • Während des Sturms dürfen Sie draußen keine Sicherungsarbeiten mehr vornehmen oder ohne Sicherung auf ein Dach steigen.
  • Wenn Sie bei einem Schadensereignis die Feuerwehr benachrichtigen, halten Sie das Gespräch so kurz wie möglich, damit die Notrufleitung wieder freigegeben ist.

 

Das richtige Verhalten NACH dem Sturm:

 

  • Überprüfen Sie die Umgebung und ihr Haus oder Wohnung auf Schäden des Sturms, wobei sie vor allem darauf achten sollten, sich selbst nicht zu gefährden und melden Sie den Schaden ihrer Versicherung und gegebenenfalls ihrem Vermieter.
  • Bei einem sehr starken Sturm, sollten Sie damit rechnen, dass die Hilfsorganisationen auch verspätet eintreffen können. Sie müssen den Notruf kein zweites Mal absetzten, wir werden versuchen so schnell wie möglich bei Ihnen einzutreffen.
  • Falls Telefon oder Mobilfunk ausgefallen sein sollte, können Sie Informationen über das Radio erhalten, bei Stromausfall über Autoradio.

 

 

Quelle: www.ffw-oschatz.de